Tiertherapie Dresden 

mobile Hundephysiotherapie & Tierheilpraxis in Dresden & Umgebung 

2019-10-16

Herbstzeit ist Hagebuttenzeit!

Wie die Hagebutte deinem Hund verhilft Arthosen und anderen Gelenkbeschwerden zu lindern - ein Tipp aus meiner Tierheilpraxis

Kopie von Tierheilpraxis Dresden Knochenbrhe (2).png
Gerade sieht man sie überall an den Sträuchern- die rot leuchtenden Hagebutten.
Vielleicht möchtest du beim nächsten Spaziergang mit deinem Vierbeiner ein paar dieser Vitamin C- reichen Früchte mitnehmen, denn sie können viel bewirken!
Man muss hierfür auch nicht bis zum ersten Frost warten, obwohl wir diesen zumindest in Dresden schon kurzzeitig hatten :)
Denn hierbei geht es rein darum, dass die Hagebutte nach dem Frost noch süßer schmeckt. Ihre Wirkung bleibt aber gleich, sodass sie auch ohne Frost jederzeit geerntet und getrocknet werden kann.

Was kann die Hagebutte denn aber eigentlich so in der Hundeernährung? 

Zuerst ist sie eine richtige Vitamin C- Bombe! Der Gehalt an Vitamin C übertrifft so gar einiges die Zitrusfrüchte, wie Zitronen oder Orangen. Und sie ist heimisch bei uns in Deutschland, was auch toll ist.Neben dem Vitamin C enthalten Hagebutten allerdings auch noch die Vitamine A, B1 und B2, einige Mineralstoffe, sowie Pektine, Flavonoide und Gerbstoffe welche die Verdauung fördern und somit den Magen-Darm Trakt in seiner Arbeit unterstützen. 
Doch ein wahrer Schatz in der Hundeernährung wird sie vor allem durch die enthaltenen Galaktolipide, welche entzündungshemmend und schmerzstillend wirken. Somit eignet sich die Hagebutte gut als Nahrungsergänzung bei Gelenksbeschwerden ,wie zum Beispiel Arthrose. Abgerundet wird dies auch nochmals durch den hohen Vitamin C-Gehalt. Denn was viele nicht wissen : Vitamin C ist ein Koenzym der Kollagenbiosynthese und macht daher so richtig Sinn in der Fütterung, wenn knorpelschützende und -nährende Substanzen wie Kollagenhydrolysat oder Grünlippmuschel gefüttert werden, um deren positiven Effekt noch zu verstärken. Hierbei hat sich ein Verhältnis von 2:1 als gut wirkungsvoll bewiesen.

Um ihre wichtigen Nährstoffe zu erhalten, sollten Hagebutten an einem geschützten, trockenen und nicht zu warmen Ort langsam ( nicht über 40 Grad) getrocknet werden. Danach kann man sie mahlen, dunkel und trocken lagern und kurweise mit in den Napf unseres Hundes geben. Also Dosierungsvorschlag gilt hier ca 1g pro 5 kg Körpergewicht.

Kanntest du schon die tolle Wirkung dieser super Frucht? Schreib mir doch gerne deine Erfahrungen.

Deine Julia von Tiertherapie Dresden- mobile Tierheilpraxis und Tierphysiotherapie

#Hundeernährung #ArthroseHund #Tierheilpraxis

Julia - 16:31:03 | Kommentar hinzufügen



E-Mail
Anruf
Instagram